Link verschicken   Drucken
 

Vereinsgeschichte

Rhina wurde im Jahre 1003 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Grund genug, 2003 den Geburtstag des Ortes festlich zu begehen. Mehrere Einwohnerinnen und Einwohner Rhinas, unterstützt von einigen Ehemaligen, hatten sich auf Initiative des Ortsvorstehers Klaus Kemmler zusammengefunden, das Ortsjubiläum vorzubereiten.

 

Schon bald stellte sich heraus, dass diese Herausforderung eine straffere Organisation erfordert. Auch wurde deutlich, dass die private Mitwirkung gewisse Risiken in sich birgt. So wurde schon bald der Ruf laut, der Arbeitsgemeinschaft eine solide Rechtsform zu geben. So kam es, dass am 4. September 2001 im Dorfgemeinschaftshaus Rhina 28 Rhinaerinnen und Rhinaer den Heimatverein Rhina gründeten. Mittlerweile verfügt er über 70 Mitglieder.

 

Die Ziele des Vereins sind satzungsmäßig festgelegt. Der Verein ist in das Vereinsregister aufgenommen und als gemeinnützig anerkannt. Dadurch sind die rechtlichen Grundlagen für eine erfolgreiche Arbeit geschaffen.